Unsere erste “gemischt-geschlechtliche Tanzpartnerin”!

Unsere erste “gemischt-geschlechtliche Tanzpartnerin”!

Willkommen taktlos, unsere erstetanzendes Paar gemischt-
geschlechtliche Tanzpartnerin
!

Die Tanzschule taktlos wurde 1983 initiiert, und sie gehört zu den “alternativen” Tanzschulen, die vor allem in den 80ern entstanden sind – für alle, die damals Lust hatten, (wieder) Paar-Tanz zu lernen und/oder (wieder) zu praktizieren – nachdem vielleicht in den 50ern, 60ern und auch noch 70ern die eher konventionellen Tanzschulen bis dahin vielen die Lust daran geraubt hatten und später bei den Jüngeren erst gar keine Lust mehr am Paartanz wecken konnten.

Bei taktlos wird überwiegend gemischt-geschlechtlich getanzt, aber gleichgeschlechtliche Paare sind wirklich willkommen … und nicht nur Frauenpaare, sondern vor allem auch Männerpaare (!) gehören hier zu einem durchaus gewohnten Bild des Tanzlebens (siehe z.B. die Einladungskarte unten zum Ball für das 30-jährige Jubiläum).

taktlos 30 Jahre Postkarte
Denn taktlos hat diesbezüglich eine lange Tradition:  Bereits ab 1988 gab es hier erstmals in Berlin Männer-Tanzkurse, die bis Ende der 90er angeboten wurden:

“Was war es für ein ungewohntes Gefühl, aber auch für eine Befreiung, als ich 1994 erstmals in einen reinen Männertanzkurs ging, um mit anderen Männern tanzen und auch um mit Führen & Folgen etc. experimentieren zu können!   Harry und Erhard, zwei schwule Tanzlehrer der alternativen Tanzschule Taktlos, deren Unterricht in den schönen  Räumen des Nachbarschaftsheims Urbanstraße in Berlin-Kreuzberg stattfand, begannen Männertanzkurse unter dem Logo „mann tanzt“ anzubieten.

Nach dem Anfängerkurs kamen Fortgeschrittenenkurse etc., die Teilnehmerzahl sank natürlich im weiteren Verlauf, und nach ca. zwei Jahren vereinigten wir uns in einem „E-Kurs“  o.ä. mit den „Resten“ der gemischt-geschlechtlichen Tanzkurse.  Das war dann noch einmal eine ganz neue Erfahrung, vor allem für die Männer, die die folgende Rolle tanzten, da sie ja bei den Partnerwechseln jetzt auch mit Hetero-Männern tanzen mussten (und auch die Hetero-Männer, die immer nur mit Frauen getanz hatten, mussten sich erst an diese für sie ungewohnte Situation gewöhnen, doch die meisten kamen nach einer Weile ganz gut damit zurecht).

(Auszug aus dem GleichTanz-Beitrag “Über uns” )

Die Männer-Tanzkurse wurden bis Ende der 90er Jahre angeboten, bis es nicht mehr genug Nachfrage danach gab.  Aber auch heute noch finden sich in den überwiegend gemischt-geschlechltichen Kursen – und vor allem auf den Parties –  Frauen- und Männerpaare unter den Tanzenden.

taktlos nutzt zu bestimmten Zeiten einige Räume des Nachbarschaftshauses Urbanstraße, und besonders hervorzuheben ist der wunderschöne, säulenfreie Ballsaal, einzigartig unter den Sälen der anderen (mir bekannten) Berliner Tanzschulen!  Hier finden einige der Tanzkurse, sowie die mittwöchlichen Übungsabende und die Tanzpartys (in der Regel am ersten Samstag im Monat) statt.

Für den Tanzabendtaktlos Ballsaal am Samstag, den 04. Januar, lädt GleichTanz.de (GT) seine LeserInnen zu einer “Tanzverabredung” ein.
Auf den Partys werden alle (!) zehn Standard- & Latein-Tänze (also auch sogar ein, zwei Paso dobles), sowie Salsa und argent. Tango gespielt, und parallel findet im kleinen Saal eine Swing-Party statt.

Der ersten “GT – Tanzverabredung” bei taktlos (zum “Weihnachtstanztee” am 26. Dezember) folgten 16 GleichTänzerInnen!

Eine Woche später, am So., den 12. Januar, gibt es anläßlich des Beginn der neuen Tanzkurse einen “Tag der offenen Tür” ab 15.00 Uhr mit Schnupperkursen etc. und einem Tanztee von 17.00 – 19.00 Uhr (alles kostenfrei).

Alle Infos im Tanzkalender oder/und in dem taktlos-Eintrag bei GleichTanz.de

taktlos ist bislang (neben unseren auf der Startseite aufgeführten gleichgeschlechtlichen TanzpartnerInnen) die einzige gemischt-geschlechtliche Tanzschule, die das GleichTanz-Projekt aktiv unterstützt ….

Deshalb, liebe GleichTänzerInnen:
Unterstützt mit Euren Kursgebühen, Eintrittsgeldern usw. taktlos und unsere anderenTanzpartnerInnen, da diese wiederum die Arbeit von GleichTanz.de aktiv fördern! 

Günther

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Antwort hinterlassen