Alle Infos zur CSD-Demo am 22.07.

Alle Infos zur CSD-Demo am 22.07.

Am 22.07.17 findet der 39. CSD Berlin – die Demo für LSBTTIQ*-Menschenrechte statt.  Erst eine große Demo und  dann ab späten Nachmittag die weiteren Veranstaltungen ziwschen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule.

Ablauf der Demo:

Eröffnung: 12:00 Uhr Ku’Damm/Joachimsthaler Straße

Start der Demo: ca. 12:30 Uhr (Route s. unten)

Ankunft: zwischen 15 und 18 Uhr (erster bzw. letzter Wagen)

Unter dem Motto “Mehr von uns – jede Stimme gegen Rechts!” zieht der 39. CSD in diesem Wahljahr durch die Hauptstadt. Der CSD 2017 hat angesichts der gerade vom Bundestag beschlossenen Eheöffnung viel Grund zum Feiern – und doch noch immer viele Punkte auf der Agenda: Dazu gehören z.B. eine LSBTTIQ*-gerechte Gesundheitsversorgung, die Ergänzung von Artikel 3 Absatz 3 Grundgesetz oder eine LSBTTIQ*-inklusive Flüchtlings- und Integrationspolitik. Viele Gründe, um knapp zwei Monate vor der Bundestagswahl Gesicht zu zeigen und auf die Straße zu gehen!

Mehr von uns – das steckt auch hinter dem neuen Konzept zur Demo-Eröffnung: Anders als in den Vorjahren werden wir 2017 Aktivist*innen ins Rampenlicht setzen, um deren tägliches Engagement im Kampf für LSBTTIQ*-Rechte in diesem feierlichen Moment zu präsentieren und zu würdigen. Dazu wird es Redebeiträge unserer SoSA-Preisträger*innen sowie lokaler Community-Mitstreiter*innen geben.

Gegen 12:30 Uhr setzt sich die Demo in Bewegung. Die Route führt wie gewohnt über Wittenbergplatz, Nollendorfplatz, Lützowplatz und Siegessäule Richtung Brandenburger Tor:

Der Berliner CSD präsentiert seine politischen Forderungen in einer Mischung aus klassischem Demoaufzug und fröhlich feiernder Parade. Dabei werden nicht nur die Themen, sondern auch die Vielfalt, das Selbstbewusstsein und die Lebensfreude der LSBTTIQ*-Communitys sichtbar.

Um der Vielfalt der Teilnehmenden gerecht zu werden, wird der Zug wieder in zwei Blöcke unterteilt: einen für Fußgruppen und “leisere” Fahrzeuge, dahinter einen “lauten” für die großen Trucks mit den fetten Bässen. Wer ohne motorisiertes Fahrzeug unterwegs ist, darf sich in Berlin überall spontan einreihen. (Reihenfolge der Wagen s.u.)

Der Führungswagen des Berliner CSD e.V. wird dieses Jahr wieder unterstützt von der Initiative ENOUGH is ENOUGH – OPEN YOUR MOUTH. Auch 2017 handelt es sich wieder um einen klassischen Demo-Wagen: Statt Chart-Pop erschallen vom CSD-Truck schwerpunktmäßig politische Rede-Beiträge, wie z.B. die CSD-Forderungen 2017. Ferner werden Gastredner*innen aus etlichen Vereinen und Projekten der regionalen und überregionalen LSBTTIQ*-Community die fahrende Bühne nutzen, um ihre Botschaften zu verbreiten.

Zwischen 15 und 18 Uhr erreicht der Demo-Zug sein Ziel: das CSD Finale, die Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor, wo alle Teilnehmer*innen und Gäste den Christopher Street Day bis Mitternacht ausklingen lassen können.

 

Wagenreihenfolge (48 Vereine/Gruppen/Firmen mit 58 Fahrzeugen)

1 Berliner CSD e.V.

2 Jugendnetzwerk Lambda e.V.

3 ITALIANI PRO GAY A BERLINO

4 Quarteera e.V.

5 VelsPol Berlin-Brandenburg e.V.

6/6a-e Jugend gegen Aids e.V.

7 Berliner Aids-Hilfe e.V.

8 Queeramnesty Berlin

9 Annemieke van de Neuk & Beatrice van Kampen

10 OUTtv Media B.U. / Berliner CSD e.V.

11 106.4 Pure FM

12 Vattenfall Rainbow Network

13 Vivantes – Netzwerk für Gesundheit

14 LSBT-Arbeitskreis im DGB-Bezirk Berlin-Brandenburg

15 GMF / Unity Pride

16 Lesben und Schwule in der BVG (LSB)

18 Techno Türken e.V.

19/19a-c blu media network GmbH & Mercedes Benz

19d Pulse of Europe

20 Julian F.M. Stoeckel

21 queer:seite

22 Deutsche AIDS-Hilfe e.V. ICH WEISS WAS ICH TU

23 Berlin LGBTI* Netzwerk der Siemens AG

24 Lesben und Schwule in der Union (LSU Berlin)

26 Junge Liberale Berlin

27 Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

28 BLF e.V., EASTER BERLIN

29 different people e.V.

30 L’OREAL Diversity Komitee

31 LAG QueerGrün von Bündnis90/Die Grünen Berlin

32 Gemeinsam mehr e.V. und Radio Queerlive

33 Vodafone Germany LGBT & Friends

33a priDE Germany & TLC

33b B.Proud – Booking.com

33c Fa. Dzambic

34 BRUMMI by SANDRO

35 Piratenpartei Berlin

37 PROUT AT WORK-Foundation

38/38a SPD Queer /SPD Landesverband Berlin

39 Deutsche Bank AG | dbPride

40 United in Pride (eBay)

40a United in Pride eBay Kleinanzeigen

41 manCheck, Schwulenberatung Berlin gGmbH

43 Evangelischer Kirchenkreis Berlin Stadtmitte

44 Schwulenberatung Berlin

45 Pride@SAP

46 PayPal Pride

48 Bründel Bondage Ball & Jan Ehret

49 Bunte Vielfalt e.V. / Revolver Party

Angemeldete Fußgruppen (bislang 29, Anmeldung freiwillig, Einsortierung spontan)

Baal

BiBerlin

BRILLEN IN MITTE@Friedrichstrasse – Andreas Walter und Team

Burlesque Angel

cvmr

d´Schwuhplattler München

Diversity@Ikea

Google Berlin

Hanfmuseum, Hanfparade, Deutscher Hanfverband

Humanistischer Verband Deutschlands BB e.V.

KINGS OF FASHION

Kinky Berlin

Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg

Outforce – das Team von Salesforce

PrEP Jetzt!

QUEER@SCHOOL: Schulgruppen auf dem CSD

Queer in Treptow-Köpenick e.V.

Queerplattler Berlin

Rainbow Butterfly

 

Weiterführende Informationen zum CSD 2017 in Berlin:
http://csd-berlin.de/

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Antwort hinterlassen