Gleichgeschlechtliche Paare auf Wiener Ampeln

Gleichgeschlechtliche Paare auf Wiener Ampeln

Leuchtende Aktion:

Im Vorfeld des Eurovision Song Contest (ESC) macht Wien einmal mehr von sich reden – und gibt sich auch im Straßenverkehr schwulen- und lesbenfreundlich.

Diese Ampelmänner fassen sich bei Grün an den Händen, um gemeinsam loszuspazieren – zwischen ihnen pulsiert ein Herz. (Bild: AFP)

Rund 120 Fußgängerampeln in der österreichischen Hauptstadt zeigen von nun an gleichgeschlechtliche Paare. Die Männer fassen sich bei Grün an den Händen, um gemeinsam loszuspazieren – zwischen ihnen pulsiert ein Herz. Genauso sieht es bei den Frauenpärchen aus. Bei Rot legen sich Mann und Mann die Arme um die Schultern; die beiden Frauen bleiben händchenhaltend stehen.

Die Aktion soll noch bis Juni gehen. Sie hat auch einen wissenschaftlichen Hintergrund: Forscher wollen herausfinden, ob durch die spezielle Gestaltung der Ampellichter die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer erhöht wird. Das diesjährige ESC-Finale steigt am 23. Mai in Wien.

Im vergangenen Jahr hatte Vollbart-Diva Conchita Wurst den Sangeswettbewerb gewonnen und Österreich damit zum diesjährigen Gastgeber gemacht.

(Quelle: tageblatt.lu; 12. Mai 2015;   Originalüberschrift:  „Schwule Ampelmänner in Wien“)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Antwort hinterlassen