Tanzkurs " Traumtänzer "

Veröffentlicht in: Kommentare zu Tanzschulen und Kursen
  • AK am: 11. Dezember 2013 um 23:12 #2226

    Seit dem 05.12.2013 besuchen mein Freund und ich den Standard / Latein-Grundkurs der Tanzschule „Traumtänzer“ am ehemaligen Tempelhofer Flughafen.
    Wir sind nur 3 Tanzpaare, davon wir das einzige gleichgeschlechtliche Paar.
    Beim ersten Mal versuchten wir uns an Foxtrott, langsamen Walzer und Cha-Cha-Cha. Andere werden folgen. Der Tanzlehrer Patrick ist sehr verständnisvoll und die anderen Paare haben ebenfalls kein Problem mit uns.
    Auch die Anmeldung lief reibungslos. Man wird persönlich angerufen und bekommt nochmals eine Bestätigung per E-Mail. Der Kurs wird einmal wöchentlich durchgeführt und endet nach 8 Veranstaltungen.
    Wir wollen hoffen, dass wir am Ende des Kurses mit unseren erlernten Grundschritten auch den Mut finden werden, bei anderen Veranstaltungen ( neben Salsa ) diese Tänze anzuwenden.
    Andreas

    Günther am: 12. Dezember 2013 um 09:36 #2227

    Hallo Andreas,
    das klingt ja ziemlich interessant und ist sicher ein ganz wertvoller Hinweis für alle GleichTänzerInnen, um einen Überblick zu bekommen, in welche gemischt-geschlechtliche Tanzschulen mann oder frau überhaupt gehen könnte! Ich hoffe, dass Dein positiver Eindruck bei Eurem vermutlich zweiten Kurstermin heute (am 12.12. ??) bestehen bleibt, und wenn nicht, dann ergänze Deinen Kommentar hier doch einfach noch einmal (z.B. selbst eine „Antwort“ auf Deinen Beitrag verfassen) ….
    Wenn Ihr gerade mit dem Kurs angefangen habt, dann könnten da doch vermutlich auch jetzt noch neue AnfängerInnen-Paare einsteigen?!
    Ich hatte die „Tanzschule Traumtänzer“ schon gar nicht mehr auf meinem „Schirm“ – die haben zwar früher auch in der „Siegessäule“ Anzeigen geschaltet, aber ich habe schon lange nichts mehr von einem Frauen- oder gar Männerpaar gehört, die dort zusammen tanzen würden. Und auch deren Webseite wirkt unheimlich „heterosexuell“ ….!
    Des weiteren sind die auch schon lange in dem Verteiler von GleichTanz.de, aber haben bisher noch kein Interesse gezeigt, Infos bei uns unterzubringen oder gar unser Projekt zu unterstützen.

    AK am: 15. Januar 2014 um 21:01 #2537

    Ihr Lieben,

    zur “ Halbzeit “ unseres Grundkurses für Standard & Latein-Tänze bei “ Traumtänzer“ möchte ich ein Zwischenfazit ziehen.
    Der Tanzlehrer hat gewechselt. Jetzt haben wir eine Tanzlehrerin, Lena. Auch sie ist sehr aufgeschlossen uns gegenüber und erklärt mit viel Geduld und Sachverstand die Schrittfolge bei den einzelnen Tänzen.
    In der Zwischenzeit sind wir jetzt 5 Paare, wir weiterhin dass einzige gleichgeschlechtliche Tanzpaar.
    Jetzt haben wir auch schon die Grundschritte vom Jive, Rumba, Tango, Wiener Walzer erlernt. Wir sind immer noch mit Begeisterung dabei, obwohl wir doch oftmals schon sehr müde sind, wenn um 20.45 Uhr Tanzkurs beginnt. Doch wenn dann erst einmal die Musik läuft und wir die ersten Schritte absolvieren, sind wir voll bei der Sache.
    Lena nimmt immer einen Tanzschüler zum Vorführen des neuen Tanzes in ihre Hände. Dass macht sie sehr gut. Sie lässt uns dann auch allein probieren und schaut sich dabei jedes einzelne Tanzpaar an und gibt wichtige Hinweise, damit wir die Schritte noch besser und sicherer ausführen können.
    Beim letzten Quer-Stepp-Ball im Wilden Oscar am 11.01.2014 haben wir uns zum ersten Mal auch getraut, die neu erlernten Schritte in der Praxis anzuwenden. Es ist einfach toll !!!
    Andreas

    Ine am: 15. Februar 2015 um 12:32 #4856

    Hallo Andreas,

    es ist toll, was du über eure Lernerfolge bei Traumtänzer schreibst, aber: Ich war zuvor noch nie in einer solch zwangsheteroxexuellen Tanzschule! Ich mag sogar die meisten Tanzlehrer/innen dort und finde die Anleitung auch immer wieder gelungen. Es gibt dort aber (fast) nur ungleichgeschlechtliche Paare. Und die Frauen hocken lieber stundenlang am Rand, als sich von einer anderen Frau anfassen zu lassen. Für Berliner Verhältnisse finde ich es dort grotesk.

    Ine

    Mo am: 11. September 2016 um 17:12 #8230

    Meine / unsere Erfahrungen im Traumtänzer waren leider auch nicht so rühmlich. Da muss ich mich Ine anschließen. Als einziges Lesbenpaar hatten WIR zwar kein Problem damit, aber wir wurden u.a. sowohl vcon den Mittanzenden als auch von den Tanzlehrern sehr kritisch beäugt. Teilweise hatte man das Gefühl hier fürchtet man sich vor Lesben. Stängig schräge Kommentare und weit entfernt von Sprachneutralität. ER führt. SIE folgt. Ob da ein Lesbenpaar steht war völlig nebensächlich. Wir haben den Kurs zu Ende gemacht, aber nicht verlängert. Im Walzerlinksgestrickt fühlen wir uns deutlich wohler. Da ist es wirklich kein Thema wer mit wem tanzt. Als queeres Paar ist mann/frau gern gesehen…

5 Beiträge anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.