Audiotour zu Homosexualität_en

Audiotour zu Homosexualität_en

Begleitend zur Ausstellung „Homosexualität_en“ stellt das Schwule Museum* und das Deutsche Historische Museum einen historischen Audioguide zum Download zur Verfügung.

Die Audiotour informiert über historisch wichtige Orte der sexuellen Vielfalt in Berlin auf dem Weg zwischen den beiden Ausstellungsorten.  Am besten lassen sich die Audiostationen in der Buslinie 100 anhören, welche die beiden Museen miteinander verbindet.

Sie können die Audiotour, die von Studierenden des Master-Lehrgangs Public History bei Professor Martin Lücke an der Freien Universität Berlin entwickelt wurde, während der Ausstellung kostenlosunter diesem Link herunterladen.

Diese Audiotour ist im Rahmen der Ausstellung „Homosexualität_en“ im Schwulen Museum* und Deutschen Historischen Museum entstanden und informiert an 8 historischen Orten über die Geschichte sexueller Vielfalt in Berlin.

Die Orte befinden sich alle entlang der BVG-Buslinie 100, die beide Ausstellungsorte miteinander verbindet. Die Hörstationen geben Auskunft über lesbische, schwule und queere Geschichte in Berlin-Mitte und Tiergarten und informieren über Fragen wie: Wo stand das erste Institut für Sexualwissenschaft? In welchen Lokalen trafen sich lesbische Frauen in den 1920er Jahren? Bis wann galt der Paragraph 175? War Friedrich der Große homosexuell? Wieso wurde der Tiergarten zum Treffpunkt schwuler Männer? Seit wann gibt es das Schwule Museum*?

Die Audiotour lässt sich sowohl auf dem Weg vom Deutschen Historischen Museum zum Schwulen Museum* als auch in der umgekehrten Richtung anhören. Im BVG-Bus 100 kann die gesamte Audiotour auf dem Weg von einem zum anderen Ausstellungsort angehört werden.

(Quelle: queerhistory.de )

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Antwort hinterlassen