CSD-Sonderzug der Berliner S-Bahn

CSD-Sonderzug der Berliner S-Bahn

Am Samstag, den 13. Juni, zwei Wochen vor dem Christopher Street Day, setzt die S-Bahn Berlin GmbH ein ganz eigenes Zeichen für Vielfalt und Solidarität: Sie stellt dem Berliner CSD e.V. einen Sonderzug zur Verfügung, der von Lichtenberg nach Charlottenburg und zurück fährt.

Der CSD-Soli-Zug startet gegen 17:30 Uhr am S-Bahnhof Lichtenberg. Von dort aus fährt er quer durch Berlin, über Warschauer Straße, Alexanderplatz, Friedrichstraße, Hauptbahnhof, Zoologischer Garten und alle anderen Stationen der regulären S5/S7-Strecke, bis er gegen 18 Uhr den S-Bahnhof Charlottenburg erreicht. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann nimmt den Sonderzug dort offiziell in Empfang. Während eines kurzen Aufenthalts wird ein Grußwort von Integrationssenatorin Dilek Kolat verlesen, und wir dürfen uns auf eine Darbietung des diesjährigen CSD-Songs “Colourful Love” von Keye Katcher freuen.

Im Anschluss chauffiert Lokführer Uwe Eschert den CSD on the Rail noch einmal die gesamte Strecke nach Lichtenberg zurück, wo um kurz vor 19 Uhr Endstation ist (Fahrplan siehe unten).

Während der Fahrt ist natürlich auch für abwechslungsreiche Unterhaltung gesorgt: Auf dem Programm stehen verschiedene Musiker*innen, vom klassischen Violinisten bis zum Acapella-Trio One Heart, von der Chansonnière und aktuellen Miss CSD Erna Pachulke bis zum Dancepop-Künstler Keye Katcher. Spontane Ständchen und Performances anderer musikalischer Menschen sind ebenfalls willkommen!

“Wir freuen uns sehr, dass uns die Berliner S-Bahn eine so wunderbare Chance gibt, gemeinsam mit den Menschen dieser Stadt über die Bezirksgrenzen hinweg ein Zeichen für Vielfalt zu setzen und sie für den CSD am 27. Juni zu begeistern”, so Sissy Kraus, Vorständin beim Berliner CSD e.V.

Peter Buchner, Vorsitzender Geschäftsführer der S-Bahn Berlin GmbH, erklärt: „Täglich fahren 1,4 Millionen Menschen mit den rot-gelben Zügen. Toleranz ist die Grundlage für ein friedvolles Miteinander in einer Metropole wie Berlin. Darum unterstütze ich das Anliegen des CSD. Die S-Bahn ist ein guter Ort, um ins Gespräch zu kommen und einander kennen zu lernen. Einsteigen, bitte!“

Der CSD on the Rail ist offen für alle, die uns ein Stück begleiten möchten – oder einfach mal besonders bunt von A nach B fahren wollen.

Für die Mitfahrt ist nur ein gültiger VBB-Fahrausweis erforderlich. Darüber hinaus sind Spenden im Soli-Zug natürlich überaus willkommen: Auf der Fahrt werden wir auch unsere brandneuen, limitierten Supporter-Schlüsselbänder im Gepäck haben, die es ab einer Spende von mindestens 10 Euro als Dankeschön gibt.

Seid dabei, wenn der CSD die Schienen erobert – wir freuen uns auf euch!

 

CSDSonderzug der Berliner S-Bahn

(Quelle: Berliner CSD e.V. – Newsletter, 03.06.2015)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Antwort hinterlassen