Zwei Jahre GleichTanz.de !!

Zwei Jahre GleichTanz.de !!

Kurz vor dem schwullesbischen Stadtfest 2013 ging GleichTanz.de ans Netz.  Damals noch als eine einfache Webseite mit wenigen Menüpunkten, einem FORUM und einer Terminübersicht (Tanzkalender) – und mittlerweile als ein kleines Online-Magazin rund um das gleichgeschlechtliche Paartanzen in Berlin.

GleichTanz.de hat fast 150 BesucherInnen am Tag, unsere InfoBriefe und TanzTelegramme gehen an 350 AbonenntInnen, und über 120 Tanzinteressierte haben sich in unserem FORUM registriert.  Beachtliche Zahlen vor dem Hintergrund, dass die gleichgeschlechtliche Paartanz-Szene ja auch nicht riesengroß ist!

Viel Arbeit lag darin und macht es auch weiterhin, und nur ein kleiner Teil dieses Arbeitsaufwandes ist für unsere LeserInnen auf der Webseite in Form Beiträgen, Fotos, Videos, Tanz- und Kurskalender sichtbar.  Vieles passiert im “Hintergrund”:  etwa die Lösung webtechnischer Probleme, die Überarbeitung der graphisch-optischen Präsentation und insbesondere weitere Verbesserung der Übersichltichkeit und des gezielten Zugriffes auf Inhalte, die Kommunikation mit unseren TanzpartnerInnen, mit Party- und KursveranstalterInnen und nicht zuletzt die Bearbeitung von Anfragen einzelner LeserInnen oder Forums-NutzerInnen.

Für die technisch-redaktionelle Unterstützung bedanke ich mich vor allem bei Manfred Cramer, sowie bei unserem Graphiker Henrik, der zur Jahreswende 2014/15 die Überführung unsere Webseite in das heutige Magazinformat durchführte und unser Logo, Banner und Werbematerial entwarf, sowie bei Stefan Conradi für seine Videobeiträge.  Und bei all unseren LeserInnen, die GleichTanz.de durch ihre Fotos, Videos, FORUMs-Beiträge, Kommentare, Infos und Anregungen bereichert haben!

Änderungen durch die Umstellung auf eine Kostenbeteiligung der VeranstalterInnen

Die erwähnte Überarbeitung der Webseite zur Jahreswende war verbunden mit dem Versuch, neben der ehrenamtlichen Arbeit zumindest einen Bruchteil der Kosten für Dienstleistungen, Webspace, Anzeigen, Werbematerial durch einen finanziellen Beitrag der Kurs- und Party-VeranstalterInnen hereinzubekommen.  Das hat sich als schwierig erwiesen, und da der Tanzkalender für die PartymacherInnen nicht mehr kostenlos ist, hat sich leider die Zahl der Einträge reduziert, und größere kommerzielle AnbieterInnen – etwa das Walzerlinksgestrickt, taktlos und das café fatal – sind seither gar nicht mehr vertreten.

Umso mehr möchten wir uns bei unseren TanzpartnerInnen QueerTangoBerlin, pinkballroom, LATINMANIA und donnadanza bedanken
für die bereits seit längerem bestehende gute Zusammenarbeit, sowie für die Unterstützung unseres Projektes mit einem finaziellen Beitrag!

GleichTanz wurde politischer

Besonders lag es mir am Herzen, neben den Informationen rund ums gleichgeschlechtliche Paartanzen auch auf Infos, Artikel und Veranstaltungen hinzuweisen, die über gesellschaftliche und politische Ergeignisse und Entwicklungen rund ums “gleichgeschlechtliche Leben” informieren.  Diese neue Rubrik Über den Tanzbodenrand hinaus geschaut ist mittlerweile in zwei Teile untergliedert: “Berlin” und “Rest der Welt” (sie befindet sich auf der linken Hälfte der Starseite, unten den aktuellsten Tanzbeiträgen).

Diesen Anspruch unserer kleinen Webseite beschreibt das Schlußzitat eines früheren GleichTanz-Artikels, der auch hier das letzte Wort haben soll:

“Rund um das gleichgeschlechtliches Paartanzen”, das beinhaltet darüber hinaus aber auch noch eine politische Botschaft und letztendlich ein emanzipatorisches Anliegen: Wenn zwei Menschen als Paar zusammen tanzen, die in einer hetero-dominierten Öffentlichkeit nicht als typisches Mann-Frau-Paar wahrgenommen werden, sondern eher als Frau-Frau- oder als Mann-Mann-Paar (egal, ob die Beteiligten hetero, bi, homo orientiert sein mögen oder trans*, inter, queer sind), oder als ein Paar, das von der bipolaren Geschlechterzuordnung oder der klassischen Rollenzuweisung abweicht, dann rüttelt all dies an den üblichen Sehgewohnheiten, ruft Gefühle hervor und regt deshalb zum Nachdenken an ….
Die andere Tanzplattform: In diesem Sinne wollen wir für alle, die gleichgeschlechtlich oder/und “alternativ” oder/und gleichberechtigt paartanzen möchten, eine Plattform der Information und des Austausches darstellen. Und deshalb hoffen wir, dass es GleichTanz.de noch lange Zeit geben wird!

Dem ist nicht viel hinzuzufügen, und wir wünschen allen viel Spaß beim Lesen unserer Webseite!

Günther

 

 

Zum Weiterlesen:

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Antwort hinterlassen